Back to Top

Herzlich willkommen
auf unserer Schulhomepage
previous arrow
next arrow
Slider

Mein Freund Salim

Die 2. und 3. Klassen waren zu einer Autorenlesung in die Stadtbücherei eingeladen - vielen lieben Dank für die Einladung!

Zu Fuß ging es durch das Winterwetter Richtung Innenstadt, so dass wir uns pünktlich in der Bibiliothek einfanden. Mit spannenden aussagekräftigen Bildern unterlegt fesselte uns dann die Autorin Uticha Marmon an ihr Buch "Mein Freund Salim", in dem es um einen syrischen Flüchtlingsjungen geht:

Mein Freund Salim006

Obwohl Hannes und seine Schwester Tammi nicht immer ein Herz und eine Seele sind, halten die Geschwister zusammen, wenn es darauf ankommt. Zum Beispiel wenn eine Geisterbahn für das Schulfest gebaut werden soll. Oder wenn der Vogeljunge plötzlich in ihrem Leben auftaucht und alles durcheinanderwirbelt. Salim heißt er und spricht kein einziges Wort Deutsch. Aber das ist Hannes und Tammi egal, denn für sie steht fest: Freunde müssen nicht dieselbe Sprache sprechen, um einander verstehen zu können.
Nach und nach erfahren die beiden, warum Salim immer ganz allein am Schulzaun steht. Sich manchmal in Schränken versteckt. Und warum er so fürchterliche Angst hat. Salim ist ein Flüchtling aus Syrien. Auf dem langen Weg nach Europa hat er das Allerwichtigste verloren: seine Familie.

..."wie die Geschichte wohl ausgeht? - Das müsst ihr dann selber nachlesen!", gab uns die Autorin mit auf den Heimweg, der mit Elterntaxis reibungslos funktionnierte - dafür auch noch einmal ein herzliches Dankeschön!!!

Es weihnachtet sehr

Auch in diesem Jahr wurde in der GS Lasfelde die Adventszeit wieder in vollen Zügen genossen! Plätzchenduft, frisch geschmückte Fenster und Flure, Weihnachtslieder und funkelnde Augen…in allen Ecken spürte man, dass Weihnachten nicht mehr weit war.

Back- und Basteltage mit vielen fleißigen Helfern,

Weihnachten 2016022

Weihnachten 2016026

gemeinsame stimmungsvolle Adventskreise mit eingeübten Gedichten, Tänzen und Liedern,

Weihnachten 2016045Proben mit über 50 Kindern für die Seniorenweihnachtsfeier mit Sternenreisemusical,

Seniorenadvent 2016011der Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel, Trompeten und Mundharmonikas – all das hat das Warten auf Weihnachten versüßt.

In Osterode gibt es viel zu sehen

Das stellten bei einem Stadtrundgang die Viertklässler fest. In der Touristeninformation besorgten sie sich einen Prospekt für einen Stadtrundgang. Die dort beschriebenen Ziele hatten stets eine angeschraubte Tafel mit derselben Information. Nach Kornmagazin, St.-Aegidienkirche, Stadtmauer, Lateinschule, Eseltreiber, Altes Rathaus und Kornmarkt zeigte Frau Paetzold den Viertklässlern das Museum im Ritterhaus. Hier wurden die Aktiv-Stationen ausprobiert. Das Gebäude der Hauptschule Neustädter Tor und die Schachtruppvilla wurden nach Ähnlichkeiten abgesucht. Der "Schnitzelaltar" der Marienkirche entpuppte sich als Lesefehler und war letztlich ein Schnitz-Altar. Zu Fuß ging es zurück nach Lasfelde, eine Rast auf dem Spielplatz wurde gern genutzt.

IMG 0004

IMG 9920

IMG 9926

Mehr Bilder gibt es im Fotoalbum!

Auf dem „Roten Faden“ durch Hannover

Die Landeshauptstadt Hannover war Ziel der Klassen 3 und 4. Die Viertklässler hatten sich mit dem Sachunterrichtsthema „Niedersachsen“ auseinandergesetzt. Passend zum 70. Geburtstag des Bundeslandes präsentierten die Viertklässler kurze Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt Hannovers. Dabei folgten sie dem aufgemalten roten Streifen durch die Innenstadt, dem „rote Faden“. An 36 Stellen beschreibt ein Begleitbuch Wissenswertes. Nun wissen die Schülerinnen und Schüler, wo der „Bauch von Hannover“ zu finden ist und wo man sich „unter dem Schwanz“ trifft. Die „Nanas“ Sophie, Caroline und Charlotte wurden fröhlich erkundet, das Leineschloss, das Neue Rathaus mit Bogenfahrstuhl und das „Hohe Ufer“ als möglicher Namensgeber besucht. Im Landesmuseum gab es neben der Moorleiche etliche Fundstücke zu bestaunen. Es war ein voller Tag, der sogar zum Shopping etwas Zeit gab.

IMG 9833

IMG 9835

IMG 9855

Wandertag Rehberger Graben

Alle vier Jahre geht es nach dem Wanderplan für alle Klassen gemeinsam zum Rehberger Grabenweg. Das Oberharzer Wasserregal als Unesco-Weltkulturerbe ist weltbekannt, der Rehbgerger Graben ist ein Teil davon. Die Schülerinnen und Schüler erlebten den Weg des Wassers aus dem Oderteich bis in die Gruben von Sankt Andreasberg, wo es die Fahrkunst antrieb. Bei bestem Wanderwetter und guter Stimmung erlebten alle einen schönen Tag, zumal der Schulgemeinschaft am Morgen die Auszeichnung "Sportfreundliche Schule"

verliehen worden war.

IMG 1175

IMG 1182

IMG 1191

IMG 1214

IMG 1222

SPORT wird bei uns groß geschrieben!

Grundschule Lasfelde erhält die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ Schulen in Niedersachsen können sich um die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde bewerben. Die Auszeichnung soll Schulen motivieren, Sport und Fitness in ihr Schulprogramm aufzunehmen.

Eine solche Bewerbung hatte die Grundschule Lasfelde im Sommer erstmalig eingereicht. Die Kriterien für die Zertifizierung sind erfüllt. So konnte der schulfachliche Dezernent Wilhelm Ballhausen nun die Auszeichnung überreichen. Er lobte in seiner Ansprache an die Schülerinnen und Schüler die Bereitschaft zu Bewegung und gesunder Lebensweise. So fand auch die Verleihung in Verbindung mit dem alljährlichen Wandertag aller Klassen statt. Nach der Überreichung machten sich die Klassen auf zum Rehberger Grabenweg, der in diesem Jahr im Wanderplan steht.

GS Lasfelde 2

IMG 1173

Seite 4 von 46

LogoFoederungBesondererBegabungenNI  LogoSportfreundlicheSchule  umweltlogo