hieß es am letzten Samstag für unsere Schulanfänger. Nach einem Gottesdienst, an dem alle Familien teilnahmen, zeigten die „Großen“ aus den Klassen 2, 3 und 4 ein buntes Programm aus Liedern, einem Gedicht der Klasse 2 und einem Spielstück der Klasse 4. „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ sorgte bei den kleinen Zuschauern für einiges Schmunzeln.

 

Die Schulleiterin Frau Schwarz hieß die Schulanfänger und ihre Familien herzlich in der Schulgemeinschaft willkommen und machte an einer kurzen Geschichte deutlich, mit welcher Macht Worte des Zweifels den Elan bremsen können. Lob und Anerkennung von Eltern und Lehrern wünschte sie den Erstklässlern, um die Lernfreude und das Selbstvertrauen zu erhalten und zu stärken. Bei schönstem Sommerwetter erhielten die Erstklässler auf dem Schulhof  ihre Schultüten aus den Händen ihrer Paten aus Klasse 4. Der Förderverein engagierte sich auch in diesem Jahr wieder und bot Kaffee und Erfrischungsgetränke für alle Gäste an.

Mehr Fotos gibt es demnächst im Fotoalbum!